Die Boutique von Prosveta
Vorträge von Omraam Mikhaël Aïvanhov
Podcasts und Erfahrungsberichte
Tagesgedanke

Tagesgedanke vom Samstag, den 11. Juli 2020

Die Vergnügungen - kühlen Kopf bewahren

Vielen Menschen scheinen die mystischen Zustände der Ekstase und Erleuchtung als anormal und sogar gefährlich. Ihrer Meinung nach darf man nur dem Intellekt vertrauen, denn dort herrscht wenigstens Vernunft, man hat den »Kopf an der richtigen Stelle«. Aber wenn es darum geht, sich Vergnügungen, Instinkten und Leidenschaften* hinzugeben, ist das anders. Anstatt dort ihren Verstand einzusetzen und zu erkennen, dass sie damit alle möglichen schädlichen Elemente in sich einlassen, die sie dann zugrunde richten, geben sich diese so gesetzten und vernünftigen Leute ihnen nach Herzenslust hin. In diesem Fall denken sie, es sei nicht nur erlaubt, sondern empfehlenswert, die Vernunft nicht einschreiten zu lassen, um sich besser den Reizen und Empfindungen hingeben zu können. Und das nennen sie dann »leben«. Aber sie irren sich: Gerade da wäre es wünschenswert, einen kühlen Kopf zu bewahren, diese Vergnügungen abzulehnen und stattdessen zu versuchen, göttliche Zustände zu erleben. * Siehe auch Band 206 (P0206DE), Kapitel 8.

Omraam Mikhaël Aïvanhov

Ich abonniere den Tagesgedanken Suche im Archiv der Gedanken für den Tag
Neuheiten
Lektüre für diesen Sommer
Unsere Themen - Prosvetas Blog


Syntax der Gedankenforschung

Wort1 Wort2: Suchen Sie nach mindestens einem der beiden Wörter.
+Wort1 +Wort2: Suche nach den 2 Wörtern.
"Wort1 Wort2": Suche nach dem Ausdruck zwischen "".
Wort1*: Suche am Wortanfang, unabhängig vom Wortende.
-Wort: das Wort dahinter - wird von der Suche ausgeschlossen.