Die Bücher von Prosveta
Vorträge von Omraam Mikhaël Aïvanhov
Podcasts und Erfahrungsberichte
Tagesgedanke

Tagesgedanke vom Freitag, den 4. Dezember 2020

Der Platz - um glücklich zu sein, müsst ihr euren Platz finden

Ihr werdet nicht eher glücklich sein, als bis es euch gelungen ist, den Platz zu finden, der wirklich der eure ist. Ihr fragt: »Der Platz? Von welchem Platz sprechen Sie?« Das Wort Platz hat hier mehrere Bedeutungen: Element, Land, Haus, Beruf, Rolle, Ideal... Man sieht oft, wie Menschen hierhin und dorthin gehen, ohne jemals irgendwo zu bleiben: Es ist ihnen noch nicht gelungen, ihren Platz zu finden, sie haben keine Wurzeln und sind unglücklich. Jemand müsste kommen, der sie in einen fruchtbaren Boden pflanzt, wo sie dann zu keimen anfangen. Bis dahin gleichen sie einem Samenkorn, das im Speicher darauf wartet, gesät zu werden. Wenn das Samenkorn in eine gute Erde kommt, keimt es und bringt Früchte, es sagt:* »Jetzt endlich habe ich meinen Platz gefunden!« Dieser Platz ist nicht der Speicher, wo die Gefahr besteht, dass es schimmelt oder von Mäusen angeknabbert wird: Was in Zukunft jeder braucht, ist, in die spirituelle Erde gesät oder gepflanzt zu werden. * Siehe auch Band 242 (P0242DE), Kapitel 6.

Omraam Mikhaël Aïvanhov

Ich abonniere den Tagesgedanken Suche im Archiv der Gedanken für den Tag
Neuheiten
Unsere Bestseller
Unsere Themen - Prosvetas Blog


Syntax der Gedankenforschung

Wort1 Wort2: Suchen Sie nach mindestens einem der beiden Wörter.
+Wort1 +Wort2: Suche nach den 2 Wörtern.
"Wort1 Wort2": Suche nach dem Ausdruck zwischen "".
Wort1*: Suche am Wortanfang, unabhängig vom Wortende.
-Wort: das Wort dahinter - wird von der Suche ausgeschlossen.