Die Bücher von Prosveta
Vorträge von Omraam Mikhaël Aïvanhov
Podcasts und Erfahrungsberichte
Tagesgedanke

Tagesgedanke vom Dienstag, den 26. Januar 2021

Das Schicksal des Menschen wird von seiner Haltung dem Himmel gegenüber bestimmt - Das ganze Schicksal des Menschen wird von seiner Haltung dem Himmel gegenüber bestimmt

Das ganze Schicksal des Menschen wird von seiner Haltung dem Himmel gegenüber bestimmt. Aber anstatt vor der Größe Gottes Demut zu zeigen und Ihn zu rühmen, nehmen die Menschen mehr und mehr eine Haltung der Respektlosigkeit an, die sie Seinen Plänen entgegenwirken lässt und Unordnung in die Schöpfung bringt. Der schlimmste Feind des Menschen ist der Hochmut;* diese so selbstgefällige und anmaßende Haltung führt ihn in sein Verderben. Wenn er sich retten will, muss er lernen, der Schöpfung gegenüber eine heilige Haltung zu haben, wie eine Äolische Harfe bei jedem Hauch und jeder Strömung des Himmels zu schwingen, mit dem Universum zu kommunizieren, mit der Weltseele, mit Gott. Bei diesem Austausch arbeiten die Energien der höheren Welt an ihm. Die reinsten Elemente ergießen sich in seine Seele, und die dunklen Elemente entfernen sich, aufgesogen von der Unermesslichkeit. * Vgl. Band 221 (P0221DE) der Reihe Izvor »Alchimistische Arbeit und Vollkommenheit«, Kapitel 11 »Hochmut und Demut« und im Band 31 (C3031DE) der Reihe Gesamtwerke »Leben und Arbeit in einer Einweihungsschule«, Kapitel 6 »Eitelkeit und Hochmut«.

Omraam Mikhaël Aïvanhov

Ich abonniere den Tagesgedanken Suche im Archiv der Gedanken für den Tag
Neuheiten
Unsere Bestseller
Unsere Themen - Prosvetas Blog


Syntax der Gedankenforschung

Wort1 Wort2: Suchen Sie nach mindestens einem der beiden Wörter.
+Wort1 +Wort2: Suche nach den 2 Wörtern.
"Wort1 Wort2": Suche nach dem Ausdruck zwischen "".
Wort1*: Suche am Wortanfang, unabhängig vom Wortende.
-Wort: das Wort dahinter - wird von der Suche ausgeschlossen.