Die Bücher von Prosveta
Vorträge von Omraam Mikhaël Aïvanhov
Podcasts und Erfahrungsberichte
Tagesgedanke

Tagesgedanke vom Samstag, den 23. Januar 2021

Die Abfälle - ein spirituelles Leben führen, um sie auszuscheiden

Die Menschen sind nicht gewohnt, sich mit Tätigkeiten zu befassen, die ihr Leben ändern könnten. Die Meditation, die Kontemplation, das Gebet, all diese Aktivitäten sind geeignet, ihre Existenz zu verbessern, weil sie in ihnen Kräfte auslösen, die fähig sind, ihre negativen Zustände umzuwandeln und zu neutralisieren, aber sie beachten sie nicht. Und dabei ist es selbst für die Gesundheit viel besser, ein spirituelles Leben zu führen. Nehmt einem Menschen das spirituelle Leben*, dann bleibt ihm nicht mehr als ein vegetatives Leben: Er isst, er schläft, er bewegt sich... Ohne diese intensive Vibration im Inneren, die stimuliert, die belebt, beginnen nach und nach selbst die physischen Funktionen sich zu verlangsamen; und diese Verlangsamung führt zu Ablagerungen, die den Organismus mit Abfällen* verstopfen. Seid euch also darüber im Klaren, um bei guter Gesundheit zu bleiben, bemüht euch, ein spirituelles Leben zu führen. * Vgl. Band 204 (P0204DE)der Reihe Izvor »Yoga der Ernährung«, Kapitel 7 »Das Fasten« und 11 »Das Gesetz vom Austausch«, und Band 210 (P0210DE) der Reihe Izvor »Die Antwort auf das Böse«. Kapitel 2, 3, 4.

Omraam Mikhaël Aïvanhov

Ich abonniere den Tagesgedanken Suche im Archiv der Gedanken für den Tag
Neuheiten
Unsere Bestseller
Unsere Themen - Prosvetas Blog


Syntax der Gedankenforschung

Wort1 Wort2: Suchen Sie nach mindestens einem der beiden Wörter.
+Wort1 +Wort2: Suche nach den 2 Wörtern.
"Wort1 Wort2": Suche nach dem Ausdruck zwischen "".
Wort1*: Suche am Wortanfang, unabhängig vom Wortende.
-Wort: das Wort dahinter - wird von der Suche ausgeschlossen.