Die Konzentration ist unverzichtbar für jede Verwirklichung

 

"Der Wille ist immer von einer bestimmten Form von Konzentration begleitet. Wenn ihr Worte oder Musik hören wollt, dann konzentriert sich eure Aufmerksamkeit in euren Ohren. Wenn ihr beobachten oder lesen wollt, konzentriert sie sich in euren Augen. Wenn ihr laufen, springen oder einen Gegenstand werfen wollt, konzentriert sie sich in euren Beinen oder Armen. Genau wie ein General vor einer Schlacht Soldaten und Kanonen auf bestimmte strategische Punkte konzentriert, konzentriert ihr eure Kräfte und Energien, je nach gewählter Aktivität, in der entsprechenden Körperregion. Die gesamte Natur arbeitet mit der Konzentration von Säften, Substanzen, Strahlen, Wellen…
Die Konzentration ist eine Anhäufung von Materialien und Energien, in einem begrenzten Raum. Ihre Bestimmung ist es, ein Projekt oder einen Wunsch zu formen, zu kristallisieren. Wenn wir daher ein göttliches Ideal verwirklichen wollen, müssen wir lernen, unsere Aufmerksamkeit und unsere Gedanken darauf zu konzentrieren." (Tagesgedanke vom 13.06.2015).

Omraam Mikhaël Aïvanhov

 Der Gedanke hat dieselbe Macht wie die Sonnenstrahlen

"Man kann die Magie als eine Anwendung der Gesetze der Physik in der spirituellen Welt bezeichnen. Eines dieser Gesetze hebt die Kraft der Konzentration hervor. Wenn ihr mit Hilfe einer Lupe die Sonnenstrahlen auf einem Blatt Papier auf einen Punkt konzentriert, bringen sie das Blatt zum Brennen. Die spirituelle Physik lehrt uns, dass der Gedanke des Menschen die gleiche Macht wie die Sonnenstrahlen hat. Derjenige, welcher gelernt hat, seine Gedanken kraftvoll auf einen bestimmten Punkt zu konzentrieren, kann segensreiche Wirkungen in der Welt erzeugen. Auch wenn man auf der physischen Ebene nichts sieht, kann sein Gedanke in den ätherischen, astralen und mentalen Bereichen ein Feuer entzünden, das viele Unreinheiten verbrennt." (Tagesgedanke vom 4.12.2019).

Die Kraft der Gedanken
Gott hat die größte Macht, die Er gewähren konnte, dem Geist geschenkt. Da jeder Gedanke von dieser Macht des Geistes, der ihn erschuf, …
14.00 CHF Hinzufügen
Lesen Sie mehr...
Erkenne Dich selbst - Jnani yoga - Band 17/18
Die Inschrift über dem Eingang des Tempels von Delphi lautet: »Erkenne Dich selbst«. Doch was ist dieses »Selbst«, das man erkennen soll? …
30.00 CHF Hinzufügen
Lesen Sie mehr...

Achtsamkeit - nötig für den Zusammenhalt der Energien

"Ein Virtuose, der ein Stück interpretiert, ein Student, der ein Examen ablegt, ein Seiltänzer auf einem Seil... wenn in ihnen nicht alle Kräfte konzentriert und in Harmonie sind, wird der Virtuose falsche Töne spielen, der Student unzusammenhängendes Zeug faseln und der Seiltänzer sich die Rippen brechen. Denn in dem Moment, wo sich eine Störung, eine Zerstreuung, eine Dissonanz einschleicht, lassen sie all die inneren Kräfte gehen und zerstreuen sich, und sie sind nicht mehr unterstützt.
Wie oft habt ihr diese Art von Erfahrung gemacht! Aber habt ihr einmal innegehalten, um eine weiterreichende Schlussfolgerung daraus zu ziehen, die alle Aktivitäten des Lebens umfasst? Wenn ihr euch gehen lasst in die Überstürzung, in die Unordnung und Aufregung, werden die nützlichen Kräfte und Wesenheiten zurückgesetzt und gelähmt.
Macht daher mehrmals am Tag eine Pause von einigen Minuten und bemüht euch, die Harmonie in euch einzubringen. Auf diese Weise werden all die nützlichen Kräfte und Wesenheiten mobilisiert, die bis jetzt nicht die Gelegenheit hatten, sich zu manifestieren. Sie werden sich euch zur Verfügung stellen, um euch zu helfen, eure Arbeit fortzusetzen." (Tagesgedanke vom 22.10.2017).

Eine hervorragende Konzentrationsübung: Versuchen Sie innerlich einen Gipfel zu erreichen

"Indem ihr versucht, euch bis zum Gipfel eures inneren Wesens zu erheben, werdet ihr wirklich in Verbindung mit der göttlichen Welt treten. Wenn ihr spürt, dass ihr endlich eine Region erreicht habt, die über dem Staub und den Wolken, das heißt über der niederen Astral- und Mental-Ebene liegt, dann haltet euch dort so lange wie möglich fest. Da es schwierig ist, diese Anstrengung der Konzentration länger als einige Minuten aufrecht zu halten, lockert danach die Spannung ein wenig und lasst euch vom Licht tragen, als würdet ihr auf einem ruhigen Meer treiben. Ihr denkt nicht mehr, ihr fühlt fast nicht mehr, aber eure Seele ist da, lebendig, vibrierend und lässt sich von den subtilsten Elementen der Lichtregionen durchtränken.
Wiederholt diese Übung so oft wie möglich. Ihr werdet feststellen, dass euch die dadurch empfangenen geistigen Elemente in Harmonie bringen, und wenn ihr eure gewohnten Beschäftigungen in Familie und Gesellschaft wieder aufnehmt, wird euer Wunsch, zu arbeiten, den anderen zu helfen und mit ihnen in Harmonie zu leben, wachsen. Diese Empfindung ist keine Täuschung, sie bestätigt euch, dass ihr weiterhin mit der göttlichen Welt in Verbindung bleibt." (Tagesgedanke vom 24.11.2014)

Die Meditation
"Vergesst niemals, dass ihr durch die Meditation alle Möglichkeiten habt, eurem inneren Wesen, diesem geheimnisvollen und subtilen Wesen, …
5.00 CHF Hinzufügen
Lesen Sie mehr...
Erhebende Gedanken – Die Meditation
»Das Denken des Menschen verfügt über unbegrenzte Möglichkeiten, denn es ist eine Emanation des göttlichen Geistes. Von diesen Möglichkeiten
22.00 CHF Hinzufügen
Lesen Sie mehr...

In der Konzentration unserer Kräfte werden wir das Heil finden

"Lasst niemals zu, dass sich Aufruhr und Verwirrung in euch niederlassen. Steigt auf, sobald etwas euch alarmiert, anstatt euch zu zerstreuen! Sucht Zuflucht in eurem inneren Heiligtum, ruft den Geist Gottes in euch herbei, bittet Ihn um Rat, denn Er wird euch die Waffen geben. Wenn ein Teil von euch fähig ist, dort oben auf der Höhe zu bleiben, wird euch sogar inmitten größter Qualen kein Feind schaden können. Warum sind die Flugzeuge in Kriegszeiten eine so gefürchtete Waffe? Weil sie von oben angreifen. Bezüglich der Vorsichtsmaßnahmen und der Methoden gibt es auf der spirituellen Ebene viele Analogien zur physischen Ebene. Wenn der Feind sich naht, zerstreut man seine Kräfte nicht, sondern man konzentriert sie und steigt nach oben. Auch ihr solltet euch konzentrieren, denn indem ihr euch konzentriert, steigt ihr auf. Überlegt einmal und fragt euch, wie oft es vorgekommen ist, dass ihr überrumpelt und malträtiert wurdet, nur weil ihr unten in der Zerstreuung geblieben seid. (Tagesgedanke vom 8.01.2019).

< Die spirituellen Übungen entdecken und anwenden
Methoden um sich zu wandeln
Die Vorteile einer bewussten Atmung >
Syntax der Gedankenforschung

Wort1 Wort2: Suchen Sie nach mindestens einem der beiden Wörter.
+Wort1 +Wort2: Suche nach den 2 Wörtern.
"Wort1 Wort2": Suche nach dem Ausdruck zwischen "".
Wort1*: Suche am Wortanfang, unabhängig vom Wortende.
-Wort: das Wort dahinter - wird von der Suche ausgeschlossen.