EDITIONS PROSVETA

Tagesgedanke vom Montag, den 28. November 2022

Demut und Stolz - den Reichtum der Demut erkennen

Hochmütig ist derjenige, der meint, er hinge von nichts und niemandem ab, genau wie eine Lampe, die vorgibt, Licht zu geben und dabei vergisst, dass die elektrische Zentrale sie mit Strom versorgt. Der demütige Mensch dagegen weiß, dass er kein isoliertes Wesen ist, dass nichts von ihm abhängt und dass, wenn er nicht mit dem Himmel verbunden bleibt, er weder Kraft, noch Licht, noch Weisheit haben wird; er fühlt, dass er das Glied einer unendlichen Kette ist, der Kanal einer kosmischen Energie, die von sehr weit herkommt und durch ihn zu anderen Menschen strömt. Der bescheidene Mensch ist ein Tal, bewässert von den Wassern, die von den Gipfeln herabströmen, um die Ebenen fruchtbar zu machen; er empfängt die sprudelnden Kräfte der Berge und erkennt so die Fülle. Der Hochmütige hingegen, der glaubt, nur von sich selbst abzuhängen, vergisst den Ursprung der Ströme, die sich durch ihn äußern, und endet früher oder später damit, dass er alles verliert. Man hat immer noch nicht den ganzen Reichtum der Bescheidenheit* verstanden. * Vgl. Band 238 »Der Glaube versetzt Berge«, Kapitel 2, 4, 7 und 10.

Omraam Mikhaël Aïvanhov

OMRAAM MIKHAËL AÏVANHOV
Sonnenworte

Die universelle Botschaft von Omraam Mikhaël Aïvanhov (1900 – 1986) ist in die Reihe der grossen Weisheitslehren der Menschheitsgeschichte einzuordnen. In seiner Philosophie erläutert er die grossen Lebensgesetze und vermittelt zahlreiche Methoden und Anwendungsmöglichkeiten, die zu einem besseren Selbstverständnis des Menschen beitragen.

„Ich möchte euch durch meine Lehre ein grundlegendes Verständnis des Menschen vermitteln: darüber, wie er gebaut ist, über seine Beziehungen zur Natur, über den Austausch, den er mit dem Universum halten muss, um an der Quelle des göttlichen Lebens trinken zu können…“

 


Online
shop
Ausschnitte aus
Vorträgen
Podcasts
Erfahrungs-
berichte
 
NEUERSCHEINUNGEN!
Gedanken für den Tag 2023
Dieses Buch enthält für jeden Tag des Jahres einen schönen Text aus dem Werk von O. M. Aïvanhov.
16.00 CHF Hinzufügen
Lesen Sie mehr...
Omraam Mikhael Aivanhov - Autobiografie, Band 1
Diese Autobiografie ergänzt die bisher erschienenen Biografien von O. M. Aivanhov durch weitere Einblicke in sein bewegtes Leben.
26.00 CHF Hinzufügen
Lesen Sie mehr...
Le cercle et ses harmoniques
Le cercle et ses harmoniques
14.00 CHF Hinzufügen
Lesen Sie mehr...
Die Sterne: Was sie uns lehren
Dieses Buch enthält Auszüge aus den Werken von Omraam Mikhaël Aïvanhov. Es wurde mit mehr als 150 Bildern reich illustriert...
39.00 CHF Hinzufügen
Lesen Sie mehr...
Das Licht und die Farben - Kräfte der Schöpfung
Die Wissenschaft der Zukunft wird die des Lichts und der Farben sein. Das Licht ist die größte Kraft, die es gibt...
22.00 CHF Hinzufügen
Lesen Sie mehr...
Licht am Horizont - Die ersten Schüler von O. M. Aïvanhov erzählen
Der geistige Meister Omraam Mikhaël Aïvanhov wurde in der osteuropäischen Republik Nord-Mazedonien geboren und lebte ab seinem 37...
22.00 CHF Hinzufügen
Lesen Sie mehr...
NEUESTE BLOGBEITRÄGE

Adventskalender 2022

Genießen Sie ab dem 1. Dezember die Zeit, die Sie auf Weihnachten vorbereitet, mit unserem Adventskalender 2022! Behalten Sie diesen Link...

Lesen Sie mehr...

Die spirituellen Übungen entdecken und anwenden

Sobald ihr euch nicht mehr auf ein intellektuelles Verständnis der Spiritualität beschränkt, werdet ihr das wahre Verständnis erlangen...

Lesen Sie mehr...

Einige Gedanken zum Thema der Symbole

Das Leben arbeitet mit Symbolen und manifestiert sich durch sie. Um das Leben zu erfassen, muss man mit Symbolen arbeiten.

Lesen Sie mehr...

Syntax der Gedankenforschung

Wort1 Wort2: Suchen Sie nach mindestens einem der beiden Wörter.
+Wort1 +Wort2: Suche nach den 2 Wörtern.
"Wort1 Wort2": Suche nach dem Ausdruck zwischen "".
Wort1*: Suche am Wortanfang, unabhängig vom Wortende.
-Wort: das Wort dahinter - wird von der Suche ausgeschlossen.