Unser Sonnenbewusstsein erwecken

 

Das heliozentrische Bewusstsein ist die Erfahrung der lebendigen Einheit aller Wesen. Diese Erfahrung beeinflusst das zukünftige Verständnis unter den Menschen auf der ganzen Welt. Indem wir uns auf die Sonne, das Zentrum unseres Universums, konzentrieren, erwecken wir in uns unser Sonnenbewusstsein und das Gefühl der Einheit mit Allen. Omraam Mikhaël Aïvanhov

"Die Sonne, dieses universelle Prinzip, das der Ursprung aller Religionen ist, müssen wir zum Herzstück unseres Innenlebens, zum Zentrum machen, von allem, was wir tun. Wir müssen uns von dem Beispiel, das sie uns jeden Tag gibt, durchdringen lassen. Das Erhellen, Erwärmen und Beleben aller Geschöpfe ohne Ausnahme, das ist die Sonnenreligion. Schon bevor die Menschen auf der Erde erschienen, war die Sonne da und schon immer hat sie ihnen gesagt: »Erweitert euer Bewusstsein, befreit euch von euren derart begrenzten Auffassungen, macht es wie ich: Erhellt, erwärmt, belebt, umarmt die ganze Welt, dank eurer Intelligenz und eurer Liebe."  (Tagesgedanke vom 30.07.2005)

"Der außergewöhnliche Fortschritt in der Gesellschaft ist nur ein äußerer Fortschritt. Innerlich sind die Menschen noch nicht verbunden, sie sind getrennt. Äusserlich sieht man Nationen und Völker, deren Mitglieder einander unterstützen... Aber die Menschen haben den Sinn dieses Fortschritts noch nicht verstanden; all die Erleichterungen, Möglichkeiten, und Vorteile, haben sie nicht auf den inneren Bereich übertragen. In sich selbst sind sie sehr oft isoliert geblieben, getrennt, aggressiv, feindlich gegeneinander. Innerlich lebt jeder in seinem "Mauseloch". Deshalb müssen wir noch daran arbeiten, dass die Menschen im Inneren, im Geistigen, zu einer Gesellschaft zusammenfinden: zu einer universellen Bruderschaft auf Erden. Dann werden sie das erhabene Bewusstsein der Einheit erreicht haben, sie werden in Fülle, in Überfluss und in innerem Reichtum leben." Auszug aus dem Buch "Die neue Religion - Band 23/24" - Kapitel 4: Die heliozentrische Revolution; universelle Brüderlichkeit

Eine Übung beim Sonnenaufgang: Sich die alle Menschen als ein einziges, kollektives Wesen vorstellen.

"Ihr denkt, es sei nicht möglich, Licht und Frieden zu allen Menschen auf der Erde zu bringen, weil es so viele sind? Natürlich ist das ein gigantisches Unterfangen. Aber wenn man es richtig anzustellen wüsste, würde es möglich werden. Versucht euch zum Beispiel vorzustellen, dass diese Menschheit in einem einzigen Menschen zusammengefasst ist; ja, stellt euch die ganze Welt als ein Wesen vor, das ganz nahe bei euch ist, und ihr haltet seine Hand und gebt ihm viel Liebe. In diesem Moment strömen kleine Partikel von eurer Seele in alle Richtungen aus, und das, was ihr für dieses Wesen tut, wird auf alle Menschen gespiegelt, so dass sie beginnen, andere Gedanken, andere Wünsche zu haben. Wenn es Hunderte, Tausende von Menschen auf der Erde gäbe, die diese Übung machten, würdet ihr sehen, wie ein neuer Hauch, ein göttlicher Atem durch die Geschöpfe geht, und eines schönen Tages, ohne zu wissen warum, würden sie völlig verwandelt erwachen." Auszug aus dem Buch "Die neue Religion - Band 23/24" - Kapitel 4: Die heliozentrische Revolution; universelle Brüderlichkeit

BONUS : Lied Aum (mystisches Lied) - CD Musik "Lieder der Universellen Weissen Bruderschaft



Die neue Religion - Band 23/24
»Die einzige wahrhaftig universelle Religion ist die Sonnenreligion, denn nur die Sprache der Sonne ist eine universelle Sprache, die alle …
30.00 CHF Hinzufügen
Lesen Sie mehr...
Der Wassermann und das Goldene Zeitalter - Band 25/26
Die kosmische Intelligenz hat den Menschen so aufgebaut, dass er die Vollkommenheit nur erlangen kann, wenn er die Verbindung mit der …
30.00 CHF Hinzufügen
Lesen Sie mehr...

 

< Die Sonne, unser höheres Selbst
Wenden Sie sich der Sonne zu!
Wärme, Licht und Leben: Die Sonne ist eine Dreifaltigkeit >
Syntax der Gedankenforschung

Wort1 Wort2: Suchen Sie nach mindestens einem der beiden Wörter.
+Wort1 +Wort2: Suche nach den 2 Wörtern.
"Wort1 Wort2": Suche nach dem Ausdruck zwischen "".
Wort1*: Suche am Wortanfang, unabhängig vom Wortende.
-Wort: das Wort dahinter - wird von der Suche ausgeschlossen.